Faszination Seide

Ab wann wurden Seidenraupen in Südtirol gezüchtet? Wie gewann man aus den Kokons feinste Seidenfäden? Mit welchen genialen Hilfsmitteln wurde Seide zu wertvollen Stoffen und prunkvollen Wandbehängen weiterverarbeitet? Antworten auf diese Fragen gibt die Ausstellung „Faszination Seide“ im „Museum Zeitreise Mensch“.

Seide war in Tirol seit dem Mittelalter bis zum Niedergang der Seidenproduktion Ende des 19.Jh. eines der gewinnbringendsten Produkte des Handels und während des Manufakturzeitalters war Seidenraupenzucht der einzige Wirtschaftszweig in Südtirol, in dem Gütererzeugung in großem gewerblichen Stil stattfand.

Die Ausstellung zeigt aus diesem Grund jeden Arbeitsschritt, angefangen mit der aufwändigen Aufzucht der Seidenraupen über die Weiterverarbeitung der Kokons und die Herstellung des Fadens bis zum fertigen Gewebe. Dabei werden viele spannende Details mit anschaulichen Experimenten verständlich gemacht.

nach oben →